16.05.2019 in Wahlen

U-Boot-Politiker oder echtes Engagement?

 

69 Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich anlässlich der Kommunalwahl am 26. Mai um die 22 Sitze in der Glienicker Gemeindevertretung.
17 dieser Kandidatinnen und Kandidaten sind in der zuende gehenden Legislaturperiode Mitglied in der Gemeindevertretung.


Für alle, die am 26. Mai aufgerufen sind, eine Wahl darüber zu treffen, wer sie in den kommenden fünf Jahren in der Gemeindevertretung oder auch im Kreistag vertreten soll, ist es sicher keine leichte Entscheidung, geht es doch bei der Kommunalwahl darum, was in Glienicker und im Landkreis Oberhavel geschieht. Wer ist im Ort präsent, wer kümmert sich? Und wer gehört der Spezies der "U-Boot-Politiker" an, die nur alle paar Jahre auftauchen?
Es geht eben nicht um die „große“ Politik, es geht um Oberhavel und um Glienicke!


Seit vielen Jahren engagiere ich mich neben meinen hauptberuflichen Tätigkeiten (Dozent und Angestellter) in meiner Freizeit auf doppelte Weise politisch:
In Glienicke bin ich als Gemeindevertreter, SPD-Fraktionsvorsitzender und als Vorsitzender des Ausschusses für Soziales, Bildung, Kultur und Sport tätig.
Als Abgeordneter des Kreistages Oberhavel bin ich unter anderem Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Kreisentwicklung, Verkehr und Vergaben sowie als stellvertretender Vorsitzender des Nahverkehrsbeirates tätig.


Dieses ehrenamtliche Engagement möchte ich auch in den nächsten fünf Jahren fortsetzen und bitte sie um ihre Unterstützung hierfür. Schenken sie mir ihr Vertrauen und unterstützen sie mich mit ihren Stimmen.


Für die Gemeindevertretung Glienicke: Liste 1, Platz 1
Für den Kreistag Oberhavel: Liste 1, Platz 3

13.04.2019 in Wahlen

...

 

 

17.02.2019 in Wahlen

Glienicker SPD tritt mit starker Liste zur Kommunalwahl am 26. Mai an

 

von: Uwe Klein, Marcel Kirchner, Dr. Karsten Röpke, Kathrin Kröger, Renate Lorenz, Jens Bohl und Frank Schwerike (Vorstand der SPD Glienicke/Nordbahn)

„Unsere Gemeinde - unsere Politik“, dies ist viel mehr als nur der Slogan, mit dem die Glienicker SPD zur Wahl um die 22 Sitze in der Glienicker Gemeindevertretung am 26. Mai 2019 antritt. „Für uns ist es Anspruch und Zielsetzung gleichermaßen“, so der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Uwe Klein.

Die Mitgliederzahlen der Glienicker SPD wachsen und der Zuspruch, den wir für unsere politische Arbeit im Ort seit 1990 erhalten, ist sehr positiv. Bürgerinnen und Bürger nehmen wahr, dass die SPD präsent ist, zuhört und die Ortspolitik maßgeblich gestaltet. Als einzige Partei sind wir nicht nur in Wahlkampfzeiten sichtbar, sondern kontinuierlich vor Ort. Beispielhaft ist sicher unser monatlicher Infostand im Ortszentrum zu den Trödelsonntagen und das seit über zehn Jahren!

18 für Glienicke/Nordbahn

Mit einer deutlich verjüngten und auch weiblicheren Liste spiegeln unsere 18 Kandidatinnen und Kandidaten die Breite und Vielfalt unserer Gesellschaft wider. Ob Familienväter und -mütter, Parteiangehörige oder Parteilose, Angestellte, Arbeiter, Selbstständige, Studenten oder Rentner – unsere Kandidaten im Alter zwischen 18 und 72 Jahren stehen für Engagement und Ortsverbundenheit und wollen als Gemeindevertreterinnen und -vertreter politische Verantwortung für die zukünftige Entwicklung unserer Gemeinde übernehmen.

Angeführt wird die Kandidatenliste der SPD Glienicke/Nordbahn von Uwe Klein, dem Vorsitzenden der Glienicker SPD und langjährigen SPD-Fraktionsvorsitzenden. Neben den bisherigen sechs Fraktionsmitgliedern der SPD, die alle erneut kandidieren, gibt es weitere zwölf Kandidatinnen und Kandidaten, die die SPD-Fraktion in der Glienicker Gemeindevertretung verstärken möchten. „Damit setzen wir bei unserer Kandidatenliste auf eine Mischung aus langjähriger kommunalpolitischer Erfahrung und neuen, frischen Ideen“, so Uwe Klein.

Wir sind davon überzeugt, dass die Zukunft von Glienicke nur gemeinsam mit allen Glienickern gestaltet werden kann! Dafür steht die Glienicker SPD und mit ihr alle Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl zur Gemeindevertretung am 26. Mai 2019.
 

24.11.2018 in Wahlen

Als Kandidat für den Kreistag gewählt

 

Die SPD Oberhavel hat mich auf ihrem heutigen Kreisparteitag auf den 3. Platz der SPD-Liste für die am 26. Mai 2019 stattfindende Wahl zum Kreistag Oberhavel für unseren Wahlkreis (Glienicke, Hohen Neuendorf, Birkenwerder, Mühlenbecker Land) aufgestellt.

Ich hoffe, am 26.5.2019 auch das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler zu gewinnen, um mich weiterhin im Kreistag für die Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs, unserer Schulen und der regionalen Wirtschaft einzusetzen.

Zufallsfoto

Counter

Besucher:282105
Heute:44
Online:1