Das Bildungs- und Teilhabepaket: ein bürokratisches Monster

Veröffentlicht am 17.06.2011 in Bildung

In ihrer Sitzung am 15. Juni 2011 informierten sich die Mitglieder des Ausschusses für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Brandenburger Landtages über den aktuellen Stand der Umsetzung des Bildungs- und Teilhabepakets im Land. Dazu waren neben dem Arbeits- und Sozialminister auch Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Potsdam, des Jobcenters Frankfurt (Oder) und vom Landkreis Oder-Spree sowie dem dortigen kommunalen Jobcenter PRO Arbeit eingeladen. Die sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Sylvia Lehmann stellt im Ergebnis der Ausschusssitzung fest: "Aus den Berichten der Jobcenter und Kommunen ist noch einmal deutlich geworden: Das Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung ist und bleibt ein bürokratisches Monster.

Umso höher ist das unglaublich große Engagement der für die Umsetzung Verantwortlichen vor Ort zu bewerten. Sie gehen umsichtig und im vorgegebenen Rahmen weitmöglichst pragmatisch vor, damit die vorgesehenen Leistungen auch die hilfebedürftigen Kinder und Jugendlichen erreichen."

 
 

Zufallsfoto

Counter

Besucher:282105
Heute:39
Online:1