17.07.2019 in Allgemein

Ein schwarzer Tag für den Willen der Wähler

 

Ursula von der Leyen ist neue EU-Kommissionspräsidentin und die CDU/CSU feiert ihren Erfolg. Ein „Erfolg“, der denkbar knapp ausgefallen ist. Gerade einmal neun Stimmen mehr, als sie gebraucht hätte, erreichte von der Leyen im EU-Parlament. Damit haben, unter anderem, offensichtlich auch deutsche Sozialdemokraten ihre Ankündigung wahrgemacht und Ursula von der Leyen NICHT gewählt.

Was diese Wahl für mich zeigt, ist dass die CDU bereit ist, alles für den Machterhalt zu tun. Im gesamten Europawahlkampf wurde von allen Parteien betont, dass diesmal das Spitzenkandidatenmodell gilt. Damit war eigentlich das Personaltableau für den EU-Kommissionspräsident geklärt und Manfred Weber (CSU) hätte zum zum EU-Kommissionspräsident gewählt werden müssen.

Stattdessen wurden wie so oft Ankündigungen von Politikern im Wahlkampf nach der Wahl nicht umgesetzt. Ein schwarzer Tag für die Wähler, vor allem für jene, die der CDU/CSU explizit wegen Manfred Weber ihre Stimme gegeben haben. Da muss man sich über ein Erstarken demokratiefeindlicher Parteien nicht wundern.

Auch im Land Brandenburg tun CDU-Politiker alles, um an die Macht zu kommen.

Wie sonst kann man es erklären, dass der Spitzenkandidat der Brandenburger CDU, Ingo Senftleben, selbst mit der AfD reden will? Heute schließt er eine Koalition mit der AfD in Brandenburg noch aus. Doch was nach der Wahl am 1. September passiert…….?

Eine CDU, die ihr Handeln am Machtgewinn/Machterhalt orientiert, ist für mich kein Koalitionspartner.

Eine CDU, die Posten immer noch in Hinterzimmer Gesprächen verteilt, ist für mich kein Koalitionspartner.

Auch wenn die SPD auf Bundesebene alles andere als gut dasteht, müssen dort klare Konsequenzen gezogen werden. Wer, wie die CDU, den Wählerwillen vorsätzlich ignoriert, muss sich über die Politikverdrossenheit der Wählerinnen und Wähler nicht wundern.

Die SPD muss die Koalition mit der CDU/CSU im Bund unverzüglich beenden. Und das auch, wenn dies eventuell heißt, dass es zu Neuwahlen kommt.

 

Ihr

Uwe Klein

03.06.2019 in Wahlen

Danke!

 

Bei den Wahlen zur Glienicker Gemeindevertretung und zum Kreistag Oberhavel, wurde die Glienicker SPD, entgegen dem negativen Bundestrend, mit 23,2 %  wieder stärkste Kraft in Glienicke/Nordbahn.

Ich freue mich sehr über diese Bestätigung unserer kontinuierlichen und engagierten Arbeit vor Ort. Zeigt es doch, dass gute politische Arbeit von den Bürgerinnen und Bürgern wahrgenommen und, auch gegen Bundes- oder Landestrends, honoriert wird.

Mit einem fast unglaublich guten Ergebnis wurde ich wieder in die Gemeindevertretung und in den Kreistag Oberhavel gewählt.

Vielen Dank an alle, die mich und die Glienicker SPD gewählt und unterstützt haben!

 

 

 

23.05.2019 in Wahlen

Wahlaufruf

 

Es sind nur noch einige Tage bis zu Öffnung der Wahllokale am kommenden Sonntag!

Für Sie bedeutet das, Ihre Stimmen sowohl für die Gemeindevertretung Glienicke, für den Kreistag Oberhavel sowie für das Europäische Parlament abgeben zu können.

Ich bitte Sie:

Machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch - gehen Sie wählen!

Gerade die Themen, die Ihr unmittelbares Wohnumfeld (Straßen, Gehwege, Kindertagesstätten, Bildungs- und Freizeitangebote, Ausstattung der Schulen u.v.m.) betreffen, werden maßgeblich durch die Kommunalvertretungen vor Ort bestimmt. Mit Ihren Stimmen nehmen Sie deshalb unmittelbar Einfluss auf die weitere Gestaltung Unserer Heimatgemeinde und die Politik in Ihrem Landkreis Oberhavel!

Sie können mich mit Ihren Stimmen bei meinem ehrenamtlichen Engagement für Glienicke unterstützen.

Für die Gemeindevertretung Liste 1 Platz 1

und für den Kreistag Liste 1 Platz 3

Ihr

Uwe Klein

16.05.2019 in Wahlen

U-Boot-Politiker oder echtes Engagement?

 

69 Kandidatinnen und Kandidaten bewerben sich anlässlich der Kommunalwahl am 26. Mai um die 22 Sitze in der Glienicker Gemeindevertretung.
17 dieser Kandidatinnen und Kandidaten sind in der zuende gehenden Legislaturperiode Mitglied in der Gemeindevertretung.


Für alle, die am 26. Mai aufgerufen sind, eine Wahl darüber zu treffen, wer sie in den kommenden fünf Jahren in der Gemeindevertretung oder auch im Kreistag vertreten soll, ist es sicher keine leichte Entscheidung, geht es doch bei der Kommunalwahl darum, was in Glienicker und im Landkreis Oberhavel geschieht. Wer ist im Ort präsent, wer kümmert sich? Und wer gehört der Spezies der "U-Boot-Politiker" an, die nur alle paar Jahre auftauchen?
Es geht eben nicht um die „große“ Politik, es geht um Oberhavel und um Glienicke!


Seit vielen Jahren engagiere ich mich neben meinen hauptberuflichen Tätigkeiten (Dozent und Angestellter) in meiner Freizeit auf doppelte Weise politisch:
In Glienicke bin ich als Gemeindevertreter, SPD-Fraktionsvorsitzender und als Vorsitzender des Ausschusses für Soziales, Bildung, Kultur und Sport tätig.
Als Abgeordneter des Kreistages Oberhavel bin ich unter anderem Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Kreisentwicklung, Verkehr und Vergaben sowie als stellvertretender Vorsitzender des Nahverkehrsbeirates tätig.


Dieses ehrenamtliche Engagement möchte ich auch in den nächsten fünf Jahren fortsetzen und bitte sie um ihre Unterstützung hierfür. Schenken sie mir ihr Vertrauen und unterstützen sie mich mit ihren Stimmen.


Für die Gemeindevertretung Glienicke: Liste 1, Platz 1
Für den Kreistag Oberhavel: Liste 1, Platz 3

Zufallsfoto

Termine

Alle Termine öffnen.

26.07.2019, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr Fraktionssitzung

04.08.2019, 09:30 Uhr Infostand der Glienicker SPD

08.08.2019, 18:30 Uhr Haupt- und Finanzausschuss

12.08.2019, 18:30 Uhr Ausschuss für Soziales, Bildung, Kultur und Sport

14.08.2019, 16:00 Uhr Sitzung des Kreistages Oberhavel

15.08.2019 Ausschuss für Umwelt, Planen, Bauen/Wohnen

21.08.2019, 18:30 Uhr Ausschuss für Technische Infrastruktur und Gewerbe

27.08.2019, 19:00 Uhr Fraktionssitzung der SPD/PIRATEN

Alle Termine

Counter

Besucher:282105
Heute:21
Online:3